Das Spektrum ist groß: vom Großflächenplakat bis zum DIN-A3-Plakat, von der Imagewerbung bis zur Ankündiung einer Veranstaltung. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um sich mit dem Umgang vertraut zu machen.

Vor der Gestaltung

Am Anfang steht das Konzept: Welche Lesergruppe muss ich erreichen? Welche Keywords sind für diese Gruppe relevant? Formulieren Sie Ihre Botschaften prägnant, denn es gibt wenig Raum für lange Erklärungen und wenig Zeit der Aufmerksamkeit beim Leser.

Hinweis: Wenn möglich, verweisen Sie auf das Internet als ergänzendes Medium mit weiterführenden Informationen und entlasten Sie so die Anzeige.

So gehen Sie vor

  1. Sie entscheiden zunächst welchen Typ von Plakat Sie entwickeln wollen. Hierzu haben wir die folgenden Kategorien gebildet: Informatives oder und werbliches Plakat.
  2. In den Unterseiten finden Sie dann alle Beschreibungen der Regeln und Möglichkeiten zur Umsetzung.
  3. Im Downloadbereich nutzen Sie anschließend die entsprechende Plakat-Vorlage. Diese sind bereits mit Rastern und Formatvorlagen aufbereitet.

Art des Plakats

1. Welcher Typ von Plakat?

Es wird zwischen zwei Arten unterschieden, die aufgrund Ihrer Zielstellung und Inhalte unterschieden werden können.

Werbliche Anzeige

Werbliches Plakat

Diese Plakate sind gekennzeichnet durch die Reduktion auf eine Werbebotschaft und ein zentrales Bildmotiv. Alle Kraft gilt der klaren ansprechenden Botschaft.

Informatives Plakat

Inhalte dieses Plakattyps sind Themen, die durch ein Bild illustriert werden, wie z.B. Veranstaltungen. Neben der Headline gibt es weitere notwendige Informationen.


Bereichsfarbe

2. Welche Farbe ist richtig?

Es gibt in den Plakaten jeweils eine Zusatzfarbe. Diese wird bestimmt durch den Absender der Information.

Bereichsfarbe Bildung

Bildung

Orange: Themen aus dem Bereich Ausbildung

Bereichsfarbe Beratung

Beratung

Grün: Themen aus dem Bereich Beratung

Bereichsfarbe Handwerk

Handwerk

Rot: Informationen zum Handwerk

Bereichsfarbe Neutral

Die Handwerkskammer

Blau: Die Institution informiert


Erscheinungsbild

3. Machen Sie sich mit dem Design vertraut

Es stehen Ihnen eine ganze Fülle von Möglichkeiten zur Verfügung sich mit dem Erscheinungsbild vertraut zu machen. Animationsfilme, Musterbroschüren, Beispielgestaltungen und umfassende Hinweise hier im Styleguide sollen Ihnen ermöglichen sich „ein Bild“ zu machen.

Video-Einführung


Mastertemplates

4. Vorlagen nutzen und adaptieren

Schauen Sie sich einmal die Seite Mastertemplates an. Hier sehen Sie, das alles für Sie sehr gut vorbereitet wurde. Nutzen Sie die fertigen Vorlagen und adaptieren Sie Ihre Inhalte. Wenn Ihr Plakat fertig ist, gibt es die Möglichkeit diese zum CD-Check zu senden, hier werden Sie unterstützt und informiert, ob alles CD-gerecht umgesetzt wurde.

Mastertemplates anschauen

Mastertemplates herunterladen