Infoblatt


Farbsystematik

Das Farbsystem ordnet die Infoblätter in die Bereiche Beratung, Bildung und Handwerk.

Die Farbsystematik ist auch in dem Bereich Basis definiert:
Farbe

HWK_PRI_INF_Farbe-Blau

Neutrales Infoblatt in blau

HWK_PRI_INF_Farbe-Rot

Infoblatt für den Bereich Handwerk in rot

HWK_PRI_INF_Farbe-Gruen

Infoblatt für den Bereich Beratung in grün

HWK_PRI_INF_Farbe-Orange

Infoblatt für den Bereich Bildung in orange


HWK_PRI_INF_Seitenaufbau

Aufbau des Infoblattes

Das Infoblatt setzt sich aus diesen Elementen zusammen:

1. Absenderkopf
  • das Handwerkskammer-Logo steht hier auf weiß
  • bei dem Infoblatt werden keine blauen Farbflächen verwendet, das Infoblatt ist somit nach oben hin offen gestaltet
  • es gelten die gleichen Größen- und Positionierungsregelungen für das Handwerkskammerlogo wie in anderen A4-Hochformaten
2. Inhaltsfläche
  • hier können sämtliche Inhalte des Infoblattes platziert werden
3. Logofuß
  • in dem Logofuß wird das Imagekampagnenlogo platziert
  • hier ist auch Platz für die Partnerlogos
HWK_PRI_INF_Logopositionierung

Logo-Positionierung

Im Format DIN A4 wird das Logo in 100% eingesetzt.

  • die Handwerkskammer-Bildmarke ist immer 2 RE hoch
  • 2 RE Abstand zum oberen Seitenrand
  • 2 RE Abstand zum rechten Seitenrand, die Position wird nach links korrigiert, bis das Logo links bündig mit einer Rasterlinie beginnt
HWK_PRI_INF_Partnerlogos

Positionierung von Partnerlogos

  • Partnerlogos werden am Ende der Seite platziert
  • sie werden in der Horizontalen mit dem Imagekampagnen-Logo zentriert
  • Partnerlogos sollten nicht größer als das Imagekampagnenlogo eingesetzt werden

Rastersysteme

Um eine konsistente Gestaltung zu gewährleisten bietet ein System aus zwei aufeinander aufbauenden Rastern Orientierung beim Layouten.

1. Satzspiegel
  • ein zwölfspaltiges Raster bietet flexible Layoutmöglichkeiten
2. Grundlinienraster
  • der Fließtext wird am Grundlinienraster ausgerichtet.

Textelemente

Das Corporate Design bietet eine Vielzahl an strukturierenden Elementen, um Texte spannend zu gestalten und bei dem Leser das Interesse zu wecken.

HWK_PRI_INF_Textelemente_01
HWK_PRI_INF_Textelemente_02
  • 1. Überschriften stehen in verschiedenen Schriftgrößen zur Verfügung
  • 2. Einführungstexte können in Artikel einführen
  • 3. Fließtexte sind immer in Schwarz gesetzt
  • 4. Zwischenüberschriften strukturieren den Text und ermöglichen dem Leser einen Quereinstieg in den Text
  • 5. Marginaltexte bieten Zusatzinformationen zum Haupttext und können mit Icons und in der Bereichsfarbe betont werden
  • 6. Aufzählungslisten
HWK_PRI_INF_Ueberschriften

Überschriften

  • werden immer in Hellblau gesetzt
  • sollten nach Möglichkeit nicht länger als zwei Zeilen sein
HWK_PRI_INF_Ueberschriften-Titelmarker

Überschriften mit Titelmarker

  • werden immer in der dunklen Bereichsfarbe gesetzt
  • dem Titelmarker wird die helle Bereichsfarbe zugeordnet
  • sollten nach Möglichkeit nicht länger als zwei Zeilen sein
HWK_PRI_INF_Einfuehrungstext

Einführungstexte

  • werden in einer Schwarzabstufung von 75% eingesetzt
  • stehen immer nach einer Überschrift
HWK_PRI_INF_EingeschobenerText

Eingeschobener Text

Eingeschobener Text hebt einzelne, aussagekräftige Textpassagen hervor und ist sparsam einzusetzen.

  • Eingeschobene Texte werden in der dunklen Bereichsfarbe gesetzt
  • ist linksbündig im Raster positioniert
  • kann auch bis in die Marginalspalte laufen


HWK_PRI_INF_EingeschobenesZitat

Eingeschobene Zitate

Zitate sind, wie auch eingeschobene Texte, sparsam einzussetzen, um das Seitenbild etwas aufzulockern.

  • Zitate sind in der dunklen Bereichfarbe zu setzen, die Anführungszeichen in der hellen Bereichsfarbe
  • die Anführungszeichen sitzen jeweils zentriert auf der Grundlinie des Zitats
  • die Autorenangabe ist in der Fließtextgröße gesetzt
  • Zitate können auch in die Marginalspalte ragen
  • der kursive Schriftschnitt ist nur bei Zitaten zu verwenden
HWK_PRI_INF_Marginaltext

Marginaltexte

  • sie stehen im Kontext zum Fließtext in der Marginalspalte
  • sind in Hellblau oder der dunklen Bereichsfarbe zu verwenden
Icons
  • Marginaltexte mit Icon sind immer in der Bereichsfarbe
  • zwischen Icon und Marginaltext ist eine halbe Grundlinienrastereinheit Platz
Iconübersicht

Icons

  • diese Icons stehen für Printmedien zur Verfügung
  • sie werden zur Auszeichnung von Marginaltexten immer in der dunklen Bereichsfarbe genutzt

Bildelemente

HWK_PRI_INF_Bildunterschrift

Für Bildunterschriften gibt es die gleichen Möglichkeiten wie auch bei den DIN A4 Broschüren.

Bildunterschriften

Die Bildunterschrift kann, wie auch in der DIN A4 Broschüre, unter, auf oder neben dem Bild in der Marginalspalte eingesetzt werden.